Zum Seitenanfang

FAQs

Wie viel Strom produziert mein Balkonkraftwerk?

Je nach Region gibt es geringe Unterschiede, im Durchschnitt sprechen wir bei der 280 Wp- Anlage von 280 kWh pro Jahr. Falls Sie es annähernd genau für Ihren Standort wissen möchten gibt es Computersimulationen wie beispielsweise das Programm PV*SOL, oder andere.

Weshalb soll ich mir überhaupt ein Balkonkraftwerk anschaffen?

Das Balkonkraftwerk produziert umweltfreundlich einen Teil Ihres benötigten Stroms. Dieser Teil muss nicht auf andere Weise wie etwa durch Kohlekraftwerke oder Atomkraftwerke hergestellt werden und auch nicht von diesen zu Ihrem Haus geleitet werden. Zusätzlich sparen Sie auch Geld.

Kann ich einen elektrischen Schlag bekommen, wenn ich den Stecker berühre?

Definitiv nicht, da der Wechselrichter die Verbindung mit dem hauseigenen Stromnetz braucht und erst dann einschaltet. Bei einer Trennung vom Netz schaltet der Wechselrichter innerhalb von Sekundenbruchteilen ab. Unsere Wechselrichter sind Wechselrichter VDE 4105 zertifiziert und ab Werk mit einem integrierten NA-Schutz / ENS ausgestattet.

Was passiert wenn ich die Anlage -während sie produziert- vom Netz trenne?

Die Anlage produziert keinen Strom mehr und schaltet ab bis sie wieder mit dem Netz verbunden wird.

Was passiert wenn meine Anlage mehr Strom produziert als ich verbrauche?

Dies kommt unter normalen Umständen kaum vor, die Leistung des Balkonkraftwerks ist überschaubar und in jedem Haushalt gibt es Geräte die durchgehend (auch im Standby –Modus) Strom verbrauchen. Sollte aber wirklich mal „überschüssiger Strom“ vorhanden sein wird er automatisch ins allgemeine Stromnetz geleitet..

Wie erfolgt der elektrische Anschluss?

In Deutschland gibt es die VDE-Normen DIN VDE V 0100-551 und DIN VDE V 0100-551- 1 die empfehlen, dass eine „spezielle Energiesteckvorrichtung“ genutzt werden soll um in das Stromnetz einzuspeisen. Diese sogenannten Wielandstecker und –steckdose können Sie selbstverständlich optional bei uns erwerben.

Zuletzt angesehen